SB - Vergleiche, die sich auszahlen!
Kostenlos informieren. Einfach vergleichen. Direkt wechseln und Geld sparen
Stromanbieter vergleichen und sparen!
Ihre Postleitzahl:
Jahresverbrauch:
Diese Internetseite wird wieder aufgebaut, bei Fehlern und Vorschlägen wenden Sie sich bitte an mich: Udo Gölz, Kontakt Informationen finden Sie im Impressum. Beim Wechsel zur Partnerwebseite wird dort das Logo oben links auch angezeigt.

Hessen: Mehr Wind und Solarenergie.

Die Hessische Regierung und die Opposition haben sich zu einem Energiegipfel getroffen.Es ist das erste Treffen seit der in Berlin beschlossenen Energiewende und der Abkehr von der Atomenergie. Es ist eine Übereinkunft darüber getroffen worden, dass zukünftig mehr Windanlagen in Waldgebieten aufgestellt werden sollen. Der Grünen Fraktionsvorsitzende Tarek Al-Wazir sagte dazu, die Nutzung von Wäldern zum Aufbau von Windkraftanlagen, die bereits vorher schon als Nutzwälder bewirtschaftet wurden, sei auch für die Grüne Fraktion akzeptabel. Die Linken begrüßten das, in dem Atomausstieg beschlossene, Abschalten des Atomkraftwerkes Biblis. Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) bietet 3000 Bürgern die Nutzung des Energiepasses zum halben Preis an. Damit können sie den Energieverbrauch ihrer Wohnung oder ihres Hauses ermitteln. 
 

Ministerpräsident Bouffiers Energiegipfel

Bereits im April hatte Ministerpräsident Bouffier einen Energiegipfel einberufen, um einen möglichst breiten Konsens darüber zu erreichen, wie Hessen auf alternative Energien umgestellt werden kann. Bei dem jetzigen Treffen nach 2 Monaten hörten die Teilnehmer die ersten Ergebnisse von 4 Arbeitsgruppen.

Streit um Kohlekraftwerk Staudinger am Main

Zwischen der Regierung unter Bouffier und der Opposition gibt es Streit über die Frage des Ausbaus des Kohlekraftwerkes Staudinger am Main. Bouffier will einen kompletten neuen Block in dem Kraftwerk bauen. Er will damit verhindern, dass diese Investition statt in Hessen in Nordrhein-Westfalen getätigt wird und der Strom dann von dort nach Hessen exportiert wird. SPD Fraktions-Chef Schäfer-Gümbel bestätigt zwar, dass für eine Übergangszeit mehr Strom aus Kohle notwendig sein, aber auf der anderen Seite gebe ein Ausbau von Staudinger der hessischen Energieversorgung die falsche Grundstruktur.

Www.StromBilligst.de hat jetzt auch einen speziellen Ökostrom-Tarifrechner <== hier klicken!

Kommentar schreiben

Gesetze verletzende, beleidigende, sexistisch, pornografische und extremistische Kommentare sind verboten. Sie werden vom Administrator gelöscht und der User wird gesperrt.


Sicherheitscode
Aktualisieren